Biografisches Gartenkonzert

Biografisches Gartenkonzert „Lale Andersen“ mit Stefanie Golisch

Wer kennt nicht „Lilli Marleen“ von Lale Andersen, die als Liese-Lotte Helene Berta Bunnenberg 1905 in Lehe (Bremerhaven) geboren wurde und Weltruhm erlangen sollte? Dieses Lied von der Sehnsucht nach Liebe tröstete und verband Soldaten aller Fronten im Zweiten Weltkrieg - ab August 1941 zumindest kurzzeitig jeden Abend um 21.57 Uhr im Radio - und gilt auch heute noch als Friedensbotschaft. In Nazideutschland war es zeitweise verboten.

Die Bremer Mezzosopranistin Stefanie Golisch hat Lale Andersen ein eigenes Programm gewidmet und es am 20. August 2020 im Garten unserer Clubschwester Anette Koch-Wegener bei schönstem Spätsommerwetter vorgetragen.

Rund 20 Clubschwestern und Gäste haben - in gebotenem Abstand - den mal lustigen, mal traurigen und immer kurzweiligen Darbietungen von Stefanie Golisch gelauscht. Eine Stunde lang gab es Chansons, Nordsee- und Soldatenlieder, immer wieder unterbrochen durch biografische Erzählungen. Clubpräsidentin Corinna Roeder bedankte sich im Namen von SI Oldenburg bei Stefanie Golisch für den musikalischen Genuss und die spannenden Geschichten. „Fasziniert hat mich besonders die fast unbekannte erste Fassung von Lilli Marleen“, sagte Roeder. „Lale Andersens wechselvolles Leben beleuchtet eindrucksvoll Möglichkeiten und Grenzen einer weiblichen Karriere zwischen Weimarer Republik und Nachkriegszeit.“

Beim anschließenden Freiluftbuffet mit reichlich selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, Sekt und Selters klang dieser rundum gelungene Nachmittag schließlich aus. Der Überschuss aus den Eintrittsgeldern und kommt einem Projekt von SI-Oldenburg zugute.




Top